It’s hot, Baby!

Big Jazz – Swing, Jump & Jive vom Feinsten

Endlich! Big Jazz führt zusammen, was längst zusammengehört: Mit Ralf Böcker und
Thomas Niemand vereinen sich zwei der profiliertesten Jazzmusiker Hamburgs in
einer Band.

„Big Jazz“ hat sich der Musik des Kansas City Jazz verschrieben, die in den 30er Jahren
durch Orchester wie Bennie Moten, Count Basie und Jay McShann bekannt wurde.
Weitere Vorbilder von „Big Jazz“ sind die Orchester „Fessors Big City Band“ (DK)
sowie von Humphrey Lyttelton (GB). Beide Formationen haben diesen Stil in den
70er Jahren geprägt. Diese bluesorientierte Spielweise des Swing mit den vielen Riffs
der Bläser charakterisiert die Musik von „Big Jazz“ und begeistert das Publikum
auf Festivals genauso wie in Jazzclubs.

Geht direkt ins Herz …
Wer die Musik so liebt und lebt wie Ralf Böcker und Thomas Niemand, der sprüht auf
der Bühne buchstäblich Funken. Und von da ist es nur noch ein kleiner Sprung ins
Publikum. Still sitzen? No way! Heiße, mitreißende Rhythmen treiben den Puls und
die Stimmung hoch. Swing, Jump & Jive im guten alten Stil – mit Herzblut gespielt
von zwei ebenso leidenschaftlichen wie authentischen „Schwergewichten“ der
Jazzszene!

… und in die Beine
Let’s dance! Dieser Aufforderung kann sich kaum jemand entziehen, wenn Big Jazz
so richtig loslegen. Tanzbare Töne, saftige Sounds – das unnachahmliche Big Jazz-
Flair ist eine echte Bereicherung für Festivals und Feiern, für grandiose Konzerte und
charmante Clubs.

Band